Qualität seit 1922

Geprüft kindersicher

Schutz von Anfang an!

Pionier und Marktführer im Bereich Kindersicherheit

Die vergangenen 100 Jahre haben zahlreiche Produkte aus dem Hause reer kommen und gehen gesehen. Viele waren erfolgreich, wie unsere Erfindungen beweisen - von Babykostwärmer bis Kinder-Fenstersicherung. Manche waren nicht so erfolgreich, so gibt es heute keine Heißlufthauben-Aufsätze für den Staubsauger mehr aus dem Hause reer.

Worauf wir besonders stolz sind, ist unsere Marktführerschaft im Bereich der kleinteiligen Sicherheitsartikel. Unsere Qualität und Expertise in den Bereichen Eckenschutz, Schranksicherung, Steckdosenschutz, Möbelkippsicherung usw. lässt uns mit kleinen Produkten große Wirkung erzielen. Allein von unserem Steckdosenschutz haben wir über 62 Millionen Einheiten verkauft und dürfte sich in etwa 3 Millionen Haushalten finden. 

100 Jahre Ausgezeichnete
Qualität und Sicherheit

Der Steckdosenschutz von reer - ein schwäbisches Original

1975 hatte Paul Mörk, Inhaber von reer, eine Idee. Sie wird selten bemerkt, doch in fast jedem deutschen Haushalt mit Kindern findet man sie. Und in vielen Haushalten bleibt sie, obwohl die Kinder groß sind: Der Steckdosenschutz von reer.
Schwäbischer Erfindergeist und Tüftelei schützt seit fast 50 Jahren die Gesundheit und das Leben von kleinen Kindern. Sie können ihren Entdeckungsdrang ausleben und sind geschützt vor Stromschlägen.

Babyphones von reer - Das Element eher auf die Qualitätsseite?

Eine schwäbische Erfolgsgeschichte

Der Plus X Award

2020 sind wir mit dem Plus X Award in der Kategorie Baby Monitoring ausgezeichnet worden. Unsere Babyphones haben für besonders hohe Kundenzufriedenheit gesorgt.
2021 konnten wir uns erneut über die Auszeichnung freuen. Babyphones von reer sind auch heute spitze.

Störungsfreie Übertragung bis 5 km

Im Urlaub das Kind auf dem Hotelzimmer schlafen lassen und den Abend an der Bar ausklingen lassen? Kein Problem mit den Walkie Talkie Babyphones. Mit bis zu 5 km Reichweite sind auch mehrere Wände und Stockwerke Unterschied kein Problem.
So entstand eine weitere clevere Lösung im Hause reer und machte den Alltag von Familien leichter.

Der Innovation Award

Mit dem bébétel Bluetooth konnten wir 2005 den Innovation Award der Kind & Jugend gewinnen. Die Kind & Jugend ist die weltweit bedeutendste Messe für Babyprodukte. Regelmäßig finden sich auch reer-Produkte unter den Finalisten.

Das erste smarte Babyphone

Baby-Überwachung per Telefon oder Handy ist aktuell ein großer Trend. Insbesondere App-gesteuerte Kameralösungen wie die IP BabyCam erfreuen sich großer Beliebtheit. Bereits im Jahr 2000 war die Baby-Überwachung per Telefon oder Handy möglich - mit dem bébétel von reer. 

Die Nachbarkanal-Abschirmung

Mit der NKA (Nachbarkanal-Abschirmung) ist reer 1994 ein echter Coup gelungen. Ältere Babyphones waren kabelgebunden oder waren nicht frei von Störungen durch Rauschen. Tüftelei und Hartnäckigkeit konnten dieses Manko beseitigen und reer brachte das erste störungsfreie Babyphone auf den Markt. 

Der Erfinder des Babyphone

Paul Mörk hatte stets einen Blick für die Bedürfnisse von Eltern. Auch das Babyphone verdanken wir seiner Erkenntnis, dass Eltern sehr viel entspannter sind, wenn sie stets ein Ohr am Baby haben. Er entwickelte die Technologie der Gegensprechanlage weiter und erfand so das erste Babyphone.

Ein schwäbisches Familienunternehmen

4 Generationen voller Ideen

Tobias Mörk und Tim Lorenz

2022 - heute: Zukunftssicherer Marktführer

Genau 100 Jahre nach Firmengründung 1922 übernimmt Tobias Mörk als neuer Geschäftsführer das Ruder von seinem Vater, nachdem er bereits als Kleinkind erfolgreich als reer-Katalogmodell gearbeitet hat.

Gemeinsam mit Tim Lorenz sichert er so die Zukunft des Familienunternehmens und verkörpert damit den Kernwert Sicherheit des Marktführers im Bereich kleinteilige Sicherheit. 

Rainer Mörk und Tim Lorenz

1992 - 2022: Expansion

Mit Rainer Mörk übernimmt die 3. Generationen das Familienunternehmen. Er baut das Unternehmen aus - auf über 40 Mitarbeiter, 300 verschiedene Artikel und kurbelt den Verkauf in mehr als 30 Länder an.
Mit Tim Lorenz stößt 2010 ein weiterer profilierter Kenner der Babybranche zum Unternehmen und wird ebenfalls Geschäftsführer.

Paul Mörk

1962 - 1992: Der Innovator

Mit Paul Mörk steigt der Neffe aus der Familie von Luise Reer ins Unternehmen ein. Unter seiner Führung folgt die Verlagerung des Unternehmens nach Leonberg.
Paul Mörk treibt die Einführung neuer Artikel maßgeblich voran. Generationen von Babys verdanken seinem Erfindergeist mehr Sicherheit - und Generationen von Eltern hat er den Alltag leichter gemacht.

Robert und Luise Reer

1922 - 1962

1922 wird die Firma Leyh & Bosch GmbH in Stuttgart gegründet, 1925 geht sie an den Ingenieur Robert Reer. Seit 1939 trägt sie seinen Namen. Spezialität waren anfangs Heißluftduschen für Staubsauger - ein für damalige Zeit innovatives Produkt - sowie elektrische Gasanzünder.
Mit dem Tod von Robert Reer im Jahre 1948 übernimmt seine Witwe Luise Reer die Geschäfte und führt das Unternehmen erfolgreich weiter.