Swipe to the left

Viel trinken in der Schwangerschaft

Viel trinken in der Schwangerschaft
3 months ago

Warum soll ich in der Schwangerschaft viel trinken?

Mehr als in jeder anderen Phase des Lebens gilt in der Schwangerschaft das alte Sprichwort "Abwarten und Tee trinken". Eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit ist von Beginn der Schwangerschaft an ausgesprochen wichtig: Für Ihr Baby ist die in Ihrem Organismus zirkulierende Flüssigkeit Transportmittel wichtiger Nähr- und Vitalstoffe. Sein Stoffwechsel und Blutkreislauf sind von Ihrem ausgewogenen Flüssigkeitshaushalt abhängig. Und auch für Sie selbst ist es nun – noch mehr als sonst – notwendig, ausreichend zu trinken: Ihr Blutvolumen vergrößert sich, und der Wasserumsatz im Stoffwechsel nimmt zu. Die inneren Organe arbeiten auf Hochtouren. Jeder Mangel an Flüssigkeit belastet Ihren Organismus zusätzlich.

Wie viel sollte ich in der Schwangerschaft trinken?

Ausreichend und regelmäßig trinken Das heißt jedoch nicht, dass Sie gleich das Doppelte trinken müssen: 2 bis 3 Liter über den Tag verteilt sind ausreichend. Ihr Kreislauf wird es Ihnen danken und Sie beugen sogar lästigem Kopfschmerz und möglichen Wassereinlagerungen vor. Warten Sie mit dem Trinken deshalb auch besser nicht, bis Sie schon ein Durstgefühl haben, sondern trinken Sie regelmäßig kleinere Mengen. Ein Zusatzeffekt: Mit dem sanften Trinktraining in der Schwangerschaft können Sie sich bereits an die gesteigerte Flüssigkeitsaufnahme gewöhnen, die später in der Stillzeit ebenso wichtig sein wird.

Was sollte ich in der Schwangerschaft trinken?

An Getränken bieten sich vor allem Mineralwasser sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees an. Kaffee, schwarzer Tee und Kakao vermindern wegen ihres Gerbsäuregehaltes die Aufnahme von wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen, besonders von Eisen. Auf Alkohol sollten Sie komplett verzichten, da er das Ungeborene schädigen kann. Wählen Sie bei Fruchtnektar und -saftgetränken Produkte mit wenig bis keinem Zucker sowie einem hohen Frucht- und Vitamingehalt. Trinken Sie Säfte am besten mit Wasser verdünnt, da Fruchtzucker und -säure Ihre Zähne angreifen. Durch den veränderten pHWert in der Mundhöhle während der Schwangerschaft sind die Zähne jetzt kariesanfälliger. Trinken Sie deshalb auch nicht ausschließlich Früchtetees und Fruchtsäfte, sondern variieren Sie mit Kräuterteesorten, die auch mit Eis und Früchten gut schmecken.

Gefällt Dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn Du ihn teilst.

Diese Produkte könnten Dich interessieren