Schutzgitter

Nicht nur Treppen, sondern auch Räume mit scharfen und spitzen Gegenständen oder Putzmitteln sollten für Ihren kleinen Liebling unzugänglich gemacht werden. Mit einem Schutzgitter sichern Sie Gefahrenbereiche zuverlässig ab, lassen Ihrem Kind jedoch genügend Freiraum zum Spielen.

Kinder sind von Natur aus Forscher und Entdecker. Gerade in den ersten Jahren entwickeln sie nahezu täglich neue Fähigkeiten. Auf spielerische Weise und mit großer Neugierde erforschen und entdecken sie ihre Umwelt. Aufgrund des fehlenden Gefahrenbewusstseins bringen sie sich dabei häufig in brenzlige Situationen.

Die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes erfordert individuelle Absicherungen. Ob für Treppen, Feuerstellen, Türen und weitere gefährliche Bereiche, fest verschraubt oder zur gelegentlichen Nutzung schnell auf- und abgebaut - hier finden Sie die perfekte Lösung für Ihr sicheres Zuhause.

Welches Modell ist das Richtige?

Leitfaden für die Wahl des optimalen Schutzgitters.

1. Einsatzbereich
Wo soll das Gitter angebracht werden? Möchten Sie eine Treppe, Feuerstelle, Tür oder einen anderen gefährlichen Bereich absichern?

2. Maße nehmen
Messen Sie den abzusperrenden Bereich ab und prüfen Sie die Geländer-/Wandbeschaffenheit bzw. den Türrahmen. Benötigen Sie evtl. ein extra Zubehör?

3. Klemmen oder Schrauben?
Für ein optimal kindersicheres Ergebnis eignen sich meist Gitter zum Schrauben. An stufenlosen Durchgängen können hingegen auch praktische Klemmgitter eine hohe Sicherheit bieten.

4. Material
Egal ob Metall, Acrylglas oder Holz, in Natur oder modernem anthrazit - bei uns finden Sie ein Gitter, das sich harmonisch in Ihr Wohnambiente einfügt.