Türen

Türen im Kindergarten als Tore zu Spiel und Spaß bieten leider auch Gefahrenpotenziale. Vor allem kleine und neugierige Kinderhände und -finger können in den Schließkanten schnell eingequetscht oder sogar gebrochen werden. Ein Fingerklemmschutz verhindert das.

Paragraph

Das sagt die DGUV: Regel 102-602, S. 25: Quetsch- und Scherstellen an Tür-(Neben)Schließkanten sind zu vermeiden.


Paragraph

Gefahr: Eingeklemmte Finger durch Quetschungen und Brüche


Paragraph

Maßnahme: Fingerklemmschutz - Der Fingerklemmschutz deckt den Spalt in der Nebenschließkante zuverlässig ab. Um Verletzungen an der Hauptschließkante zu verhindern, sollte zusätzlich ein Türstopper verwendet werden.