Swipe to the left

6 überraschende Dinge an denen Dein Kind sich verschlucken kann

6 überraschende Dinge an denen Dein Kind sich verschlucken kann
27 days ago

Du bist mit Deinem Kind in der Apotheke nachdem ihr eingekauft habt wird Deinem Kind Traubenzucker angeboten, diese losen, runden kleinen in der farbigen Verpackung. Natürlich freust du dich über die nette Geste, doch wusstest du, dass diese Traubenzucker genau die richtige Größe haben, dass Dein Kind ersticken kann?

Im Folgenden beschreiben wir Dir 5 weitere Alltagssituationen, in denen Verschluckungsgefahr für Dein Kind besteht.

Risiken

Besonders schnell und unerwartet passiert Verschlucken während des Essens, ein gefährliches Lebensmittel können dabei Weintrauben sein. Durch ihre runde und feste Beschaffenheit kann es leicht passieren, dass sie in der engen Luftröhre des Kleinkindes stecken bleiben.

Erdnüsse sind hart und geben nicht nach. Auch wenn sie gesund sind und gut schmecken, stellen Erdnüsse ein hohes Risiko für Dein Kleines dar, denn im jungen Alter wenn das Einatmen auch mal während des Kauens geschieht, wird die Erdnuss leicht in die Luftröhre eingesogen. Einmal drin, kommt sie nur schwer wieder raus und es kann neben Erstickung auch zur Lungenentzündung kommen.

Auch das beliebte Polstermaterial Styropor, das in Paketen enthalten ist, kann für Dein Baby eine Gefahr sein, da sich leicht Kügelchen durch sanftes Beißen lösen und in die Atemwege gelangen können.Dass, Dein Baby sich vieles in den Mund steckt, liegt häufig daran, dass es zahnt. Was du über das Zahnen wissen musst erfährst du hier.

Sicherheitsartikel für Dein zu Hause sollten die Kleinen vor Gefahrensituationen schützen, aber was, wenn diese selbst zum Problem werden?

Bild: Daniel Vitek / Shutterstock.com

Kleinteilige Sicherheitsartikel, die nicht kindersicher konzipiert wurden, stellen ein Risiko dar. Es gibt Fälle, in denen sich Kleinkinder an qualitativ mangelhaften Produkten gefährlich verschluckten. Beispielsweise kann Dein kleiner Liebling spielend leicht von einem Türstopper aus Schaumstoff Teile abbeißen und verschlucken. Es gab bereits auch Fälle in denen Kleinkinder schlecht haftende Eckenschutze von ihrer Oberfläche lösten, diese verschluckt haben und beinahe daran gestorben wären.

Wie du Dein Kind schützt

Gefährlich ist der Traubenzucker, wenn er sich noch in der dünnen Plastikverpackung befindet, Dein Kind es unbemerkt in den Mund steckt und du nichts oder zu spät etwas davon erfährst. Vorbeugend empfiehlt es sich hier Deinem Kind die Traubenzucker nicht zu geben, sondern erst wenn es ausgepackt ist und unter Deiner Aufsicht, zum Beispiel wenn Ihr wieder daheim seid.

Um das Verschlucken einer Weintraube zu vermeiden, empfehlen wir die Weintraube längs zu halbieren und die Kerne zu entnehmen bevor du sie Deinem Kind gibst, so kann sie in der Luftröhre nicht stecken bleiben.

Auf Erdnüsse in ganzer Form sollte Dein Kind idealerweise bis zum 4. Lebensjahr komplett verzichten. Da einfach das Risiko zu groß ist sich an ihnen böse zu verschlucken. In Gebäck, Mus oder in pürierter Form sind Nüsse dagegen unproblematisch, wenn keine Allergie bekannt ist.

Achte darauf, dass sich Styropor nie in der Nähe deines Kindes befindet, denn es weckt die Neugier und Dein Kind will damit spielen. Da die gelösten Stückchen relativ klein sind, werden sie sehr leicht verschluckt.

Bild: VGstockstudio / shutterstock.com

Und damit Du Dir nicht auch noch zusätzlich Sorgen machen musst, ob die Sicherheitsartikel bei Dir im Haus das halten, was sie versprechen und Dein Kind zuverlässig vor Risikosituationen schützen, anstatt ihm Gefahren zu bieten, sollte dem Hersteller deiner Sicherheitsprodukte das Wohl Deines Kindes genau so am Herzen liegen wie Dir. Vertraue nur auf Anbieter von qualitativ hochwertigen Produkten, die beispielsweise ihre Türstopper und Eckenschutze sorgsam und ausführlich prüfen, ob diese auch wirklich kindersicher sind und sich keine verschluckbaren Kleinteile lösen können.

Wie du Deinem Kind Erste Hilfe leistest

Natürlich lassen sich nicht immer alle Unfälle verhindern und es kann dazu kommen, dass Dein Kind sich verschluckt und in Atemnot gerät. Unter diesen Umständen solltest Du als Mama oder Papa Deinem Kind Erste Hilfe leisten können. Und so kannst Du Deinem Kind helfen, wenn Du glaubst, Dein Kind hat sich verschluckt und droht zu ersticken:

  • Ruhe bewahren und Dein Kind beruhigen.
  • Beobachte, ob Dein Kind schlecht Luft bekommt oder blass aussieht.
  • Achte auf vermehrten Speichelfluss.
  • Hustet Dein Kind häufig, oder hat es einen Hustenreiz?
  • Fühlt Dein Kind einen Fremdkörper im Hals?
  • Bei Säuglingen: Leg Dein Kind mit Kopf und Bauch nach unten auf den eigenen Unterarm und klopfe kräftig auf den Rücken zwischen die Schulterblätter.
  • Bei größeren Kindern: Lass Dein Kind sich vornüber beugen und bring es durch kräftige Schläge auf die Brust zum Husten.

Wichtig ist, dass Du präventiv handelst und wir hoffen, unsere Tipps waren hilfreich für Dich. Auch Vergiftungen stellen ein Risiko für dein Kleines dar. Hier darfst du dich gern näher zum Thema Vergiftungen informieren.

Headerbild: EKirillova / Shutterstock.com

Gefällt Dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn Du ihn teilst.

Diese Produkte könnten Dich interessieren