Swipe to the left

Spazieren gehen mit Baby und Kleinkind

Spazieren gehen mit Baby und Kleinkind
1 month ago

Aller Anfang ist schwer. Und obwohl man es sich vorher vielleicht nicht vorstellen kann, ist auch das erste Mal spazieren gehen mit dem Baby für viele Mütter und Väter aufregend. Denn insbesondere nach der ersten Geburt fängt ein neuer Lebensabschnitt an, der viele Unsicherheiten und Fragen aufwirft. Deshalb erhältst Du hier Tipps, die Dich auf das Spazieren mit Deinem kleinen Liebling vorbereiten.

Warum tut spazieren mit dem Baby so gut?

Ein Spaziergang ist sowohl für Dich als auch für Dein Baby eine Wohltat: Die frische Luft, die Bewegung und viele angenehme Reize für das Kind sind gut für Körper und Geist. Viele Babys können dabei sehr gut schlafen. Und Dir als Mutter helfen Bewegung und Luft gegen die Müdigkeit. Wenn Dein Baby etwas älter wird, wird es zudem begeistert sein von den vielen Entdeckungen unterwegs: Bäume, Vögel, fallende Blätter, Fahrzeuge aller Art, andere Menschen. Ganz nebenbei lernt es die Umwelt kennen.

Das erste Mal spazieren mit dem Baby

Meist erfolgt er schon in den ersten Tagen nach der Geburt: der erste Spaziergang. Wenn Du Dich nach der Geburt fit genug fühlst und Lust darauf hast, spricht auch überhaupt nichts dagegen. Ideal ist ein Zeitpunkt, an dem Du und Dein Baby entspannt sind. Am besten nach einer Mahlzeit, damit unterwegs nicht gleich wieder Hunger aufkommt. Achte auf wettergerechte Kleidung und suche Dir einen Weg aus, auf dem Du den Kinderwagen gut schieben kannst. Je nach Deinem Gemütszustand ist es schön, wenn Dich jemand begleitet, z. B. der Vater des Kindes, die frisch gebackene Oma oder eine gute Freundin. Deine Begleitung kann dann gleich ein Foto von diesem besonderen Spaziergang machen, das hinterher unbedingt ins Fotoalbum muss.

Wie soll ich das Baby beim Spaziergang anziehen?

Solange Dein Baby noch keine sechs Monate alt ist, gilt folgende Faustregel beim Spazieren: Ziehe dem Baby immer eine Kleidungsschicht mehr an als Dir selbst. Kleine Babys haben noch keine ausreichende Wärmeregulation ausgebildet und frieren deutlich früher als Erwachsene. Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du beim Spazieren den Nacken des Babys fühlen. Ist dieser angenehm warm, ist alles perfekt. Fühlt er sich kalt oder schwitzig an, kannst Du die Kleidung entsprechend anpassen. Insbesondere beim Spazieren im Frühling und Herbst empfiehlt sich daher der Zwiebellook. Sehr praktisch ist für diese Zeiten auch eine kleine Babydecke, die immer im Kinderwagen bereitliegt. Babys über sechs Monate sind schon etwas stabiler und die Kleidung entspricht immer mehr Deiner eigenen.

Du kannst bei jedem Wetter mit Deinem Baby spazieren gehen. Wichtig ist, dass Du es immer entsprechend kleidest und je nach Wetterlage weitere Maßnahmen ergreifst. Dazu folgende Tipps.

Was hilft bei sehr kalter Witterung?

Bei den meisten Kinderwagen ist ein warmer Fellsack enthalten. Darin wird Dein Baby beim Spazieren gehen schon recht gut gewärmt. Für schon sitzende Babys und Kleinkinder gibt es entsprechend größere Sitzsäcke mit Winterfell. Spezielle Wärmekissen für Babys können zusätzlich Wärme spenden. Wärmflaschen sind wegen der Auslaufgefahr beim Spazieren nicht zu empfehlen. Denk auch dran, das Gesicht deines Kindes einzucremen.

Was tun, wenn es sehr sonnig ist?

An sonnigen Tagen ist ein ausreichender Sonnenschutz wichtig, wenn Du mit Deinem Baby spazieren gehst. Dies kann bereits im Frühling notwendig sein, da die Babyhaut noch keinerlei UV-Strahlung gewohnt ist. Verwende am besten Sonnencreme für Babys und Kleinkinder. Zusätzlich ist ein Sonnenschutz am Kinderwagen sinnvoll, um die Strahlung abzuhalten und ein Blenden des Babys beim Spazieren zu verhindern. Im Handel gibt es sowohl Sonnensegel als auch Sonnenschirme zur Befestigung am Kinderwagen. Ein Sonnenhut für das Baby schützt zusätzlich.

Vater geht mit Kinderwagen im Regen spazieren

Und bei Regen?

Spazieren gehen ist auch bei Regen möglich. Dazu brauchst Du nur einen Regenschutz für den Kinderwagen . Besonders schön sind solche, die eine Aussparung mit Sichtfenster für das Baby haben. Insbesondere schon etwas ältere Babys werden sonst leicht quengelig, wenn sie nicht wie gewohnt beim Spazieren gehen die Welt beobachten dürfen.

Was gehört in die Kinderwagentasche?

Folgende Dinge solltest Du immer in der Babytasche haben, wenn Du mit dem Baby spazieren gehst. Manchmal brauchst Du vielleicht tatsächlich gar nichts davon, bevor ihr wieder zu Hause seid. Dennoch empfiehlt es sich, insbesondere in der ersten Zeit, die Dinge mitzunehmen. Du kannst als Mutter nie gut genug vorbereitet sein, wenn Dein Baby beim Spazieren mal wieder Deine Pläne durchkreuzt und doch früher wieder Hunger hat oder die Windel füllt.

Wickeltasche mit Inhalt

Gefällt Dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn Du ihn teilst.

Diese Produkte könnten Dich interessieren