Swipe to the left

So schläft Dein Baby sicher und ruhig

So schläft Dein Baby sicher und ruhig
6 months ago

Wenn Du das richtige Bettchen für Dein Baby gefunden hast, ist das schon einmal die beste Voraussetzung für einen ruhigen Schlaf. Doch solltest Du darüber hinaus noch einige Dinge beachten, damit Dein Kind in der Nacht sicher und zufrieden ist und das Schlafen legen leicht gelingt.

Wie schaffe ich eine sichere Umgebung in der Nacht?

Es ist ganz wichtig, darauf zu achten, dass Dein Kind in der Nacht sicher ist. Da Neugeborene sich motorisch noch entwickeln müssen und viele Bewegungsabläufe nicht beherrschen, solltest Du auf folgende Dinge achten:

  • Pucken ist nur in Ausnahmefällen und in Absprache mit der Hebamme geeignet
  • Verwende einen Schlafsack statt einer Decke. Eine Decke könnte auf das Baby fallen und ihm die Luft nehmen.
  • Vermeide es, Kuscheltiere ins Bett zu legen. Auch diese können auf das Baby fallen und ihm die Atemwege versperren.

Befolgst Du diese einfachen Maßnahmen, musst Du Dir in der Nacht keine Sorgen um die Sicherheit Deines Babys machen.

Wie schaffe ich eine angenehme Schlafumgebung?

Sicherheit allein bietet Deinem Baby noch keine Wohlfühlatmosphäre. Gerade für Neugeborene ist es wichtig, dass sie wissen, dass sie nicht allein sind. Sie fühlen sich sicher, wenn Mutter oder Vater in der Nähe sind.

Deshalb fällt es manchen Babys auch schwer, bei Dunkelheit einzuschlafen. Wenn noch etwas Licht im Raum ist, können sie sich besser orientieren und sehen auch, dass Mutter oder Vater sich noch in der Nähe befinden. Allerdings sollte die Lichtquelle auch nicht zu hell sein, denn sonst ist an Schlaf nicht zu denken.

Spezielle Nachtlichter sind so konzipiert, dass sie zwar den Raum leicht erhellen, aber nicht komplett ausleuchten. In der Regel sind sie mit einem Timer ausgestattet, sodass sie sich auch automatisch ausschalten. Wenn Du was ganz besonderes suchst, wäre ein personalisiertes Nachtlicht genau das Richtige für Dich.

02.03.2021 12:52:11

Aber auch ein Stilllicht erfüllt diesen Zweck und ist besonders für ein abendliches Stillritual zum Schlafengehen (mehr über Einschlafrituale) geeignet. Die Mutter kann es einfach beim Stillen an der Kleidung tragen und dann neben das Kind ins Bett legen. So hat das Baby über das gesamte Abendritual eine vertraute Lichtquelle.

Wenn Du Deinen Liebling in der Nacht wickelst, solltest Du auch darauf achten, so wenig Licht wie möglich zu verwenden. Da die Babys gerade in den ersten Wochen und Monaten noch keinen ausgeprägten Tag-Nacht-Rhythmus haben, nehmen sie bei hellem Licht einfach an, dass nun Zeit zum Aufstehen sei. Verwende deshalb besser ein Wickellicht am Wickeltisch und leuchte den Weg dahin mit Orientierungslichtern aus, damit Du nachts sicher dahin gelangen kannst.

Sollte ich ein Babyphone verwenden?

Babyphones sind insbesondere dann empfehlenswert, wenn Dein Kind in einem anderen Raum schläft. Du stellst damit sicher, dass Du es in der Nacht hörst, wenn es sich meldet. Andererseits kannst aber auch Du beruhigt schlafen, wenn das Babyphone still ist.

Je nach Bedürfnis der Eltern gibt es unterschiedliche Modelle. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du auch ein Video Babyphone mit Nachtsicht verwenden.

Was ist das richtige Schlafklima?

Ein letzter wichtiger Aspekt, um Deinem Baby eine angenehme Schlafumgebung zu bieten, ist das Raumklima. Hier haben die Kinder unterschiedliche Vorlieben in Bezug auf die optimale Temperatur und die Luftfeuchtigkeit. Wichtig ist, dass Dein Kind nicht friert, aber auch nicht übermäßig schwitzt. Du solltest also hin und wieder einmal nachsehen.

Als Richtwerte gelten für die Temperatur 17-21°C und für die Luftfeuchtigkeit 40-60%. Solltest Du Dich hier unsicher fühlen , kannst Du die entsprechenden Werte mit einem Hygro- oder Thermometer auch kontrollieren.

Gefällt Dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn Du ihn teilst.

Diese Produkte könnten Dich interessieren