Swipe to the left

Frühlingszeit – Pollenzeit

Frühlingszeit – Pollenzeit
23 days ago

Die Tage werden länger, die Luft wärmer, die Natur erwacht wieder zum Leben, ebenso Deine Pollen-Allergie. Artig gehst Du in die Apotheke und kaufst deine Anti-Histaminika, um die Symptome von Weiden-, Birken-, Gräser-Pollen in den Griff zu bekommen. Doch Du musst Dich nicht darauf beschränken, die Symptome zu bekämpfen. Du kannst auch etwas gegen die Pollen in der Luft tun.


HEPA-Filter bei Pollen-Allergie

Klar, draußen an der frischen Luft gibt es keine Möglichkeit, Pollen zu beseitigen. Doch immerhin in Deinen eigenen vier Wänden kannst Du sie effektiv bekämpfen und Dir eine Auszeit vom Heuschnupfen gönnen. Dafür gibt es auf dem Markt eine Vielzahl von Luftreinigern, die auch alle mehr oder weniger ihren Zweck erfüllen. Besonders beliebt sind derzeit HEPA-Filter, in denen sich die Pollen festsetzen. Doch sie haben einen Nachteil: Die Pollen behalten ihre allergene Wirkung. Beim nächsten Filter-Wechsel werden dem Filter unweigerlich zahlreiche Pollen entkommen und Dich angreifen.


So funktioniert ein Ionisator

Eine Alternative zu Luftreinigern mit HEPA-Filter sind Ionisatoren wie der PureAir Raumluft-Reiniger. Diese Luftreiniger – der Name verrät es schon – ionisieren die Partikel in der Luft. Einfach gesagt zerlegen sie die Pollen auf molekularer Ebene in ihre Grundbausteine. Sie zerstören die Pollen und binden die Einzelteile an freie Sauerstoff-Moleküle. Aus dem Luftreiniger sinken neutralisierte Partikel zu Boden, die keine allergische Reaktion mehr hervorrufen können.

Weitere Vorteile des Ionisators

Neben seiner zerstörerischen Wirkung auf alles, was Heuschnupfen bei Dir auslösen kann, hat ein Luftreiniger mit Ionisator zahlreiche weitere Vorteile:

  • Dieser Reinigungsprozess wirkt nicht nur gegen Pollen, er neutralisiert auch Feinstaub oder Hausstaub, selbst unangenehme Gerüche haben keine Chance gegen einen solchen Raumluft-Reiniger. Und leider gibt es das in jeder Wohnung.
  • Bei der Ionisation entsteht Aktiv-Sauerstoff. Er sorgt dafür, dass Du die Luft als besonders frisch und wohltuend wahrnimmst. Den gleichen Effekt spürst du nach Gewittern, denn auch dort entsteht Aktiv-Sauerstoff.
  • Du musst keine Filter wechseln, nachkaufen oder reinigen, es reicht, wenn du hin und wieder unter deinem Luftreiniger staubsaugst. Denn was aus dem Gerät herauskommt, stellt keine Gesundheitsgefahr mehr dar.
  • Der PureAir Raumluft-Reiniger hat eine Besonderheit: Er verfügt über ein UV-Licht zur Desinfektion. Diese Technik kennst Du vielleicht aus dem Krankenhaus, dort wird UV-Licht schon lange benutzt, um Bakterien abzutöten. Auch der PureAir reinigt die Luft von Bakterien, die Dir sonst Scharlach, Mittelohr-Entzündung oder andere unangenehme Krankheiten ins Haus holen können.

Also worauf wartest Du noch? Schluss mit Niesen und Tränen – zumindest in deinen eigenen vier Wänden. Mach Dir frische Luft.

Jetzt im reer Shop kaufen

10.01.2019 07:52:20

Headerbild: shutterstock.com / Africa Studio

Gefällt Dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn Du ihn teilst.

Diese Produkte könnten Dich interessieren