Swipe to the left

Zahllose Ideen, um die Kinder daheim zu beschäftigen

Zahllose Ideen, um die Kinder daheim zu beschäftigen
13 days ago

Ein verregneter Ferientag ist für viele von uns Eltern kein Problem, sondern wäre eine willkommene Abwechslung in der aktuellen Corona-Situation. Denn nicht in jedem Haushalt gibt es genug Platz, um durchs Haus zu toben, außerdem müssen Mama und Papa trotz Home Office eben auch arbeiten.

Unsere Kollegin Inna sitzt im Home Office und wechselt sich mit ihrem Mann ab, den Sohn zu betreuen, der nicht mehr in den Kindergarten kann. Die Oma, die in Notfällen einspringt, ist in der Situation natürlich außen vor, damit sie sich nicht ansteckt. Auch andere Kolleg*innen sind daheim, um ihre Kinder besser betreuen zu können. Für sie und alle anderen Eltern haben wir deshalb begonnen, Ideen zu sammeln, wie die Kinder beschäftigt bleiben. Und das wollen wir gern auch mit euch teilen.

Drei Bemerkungen vorab:

  1. Wir aktualisieren die Liste laufend, regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich also.
  2. Wir werden nur sehr wenige Tipps haben, die körperliche Aktivitäten enthalten, denn in vielen Wohnungen ist ausgiebiges Toben schwierig und stört beim Arbeiten. Ihr sollt mit Euren Kindern toben, aber das ist nicht das Anliegen dieses Ratgebers.
  3. Wir verweisen sowohl auf kostenlose als auch kostenpflichtige Angebote, nennen die kostenlosen Angebote zuerst und kennzeichnen die kostenpflichtigen Angebote.

Rausgehen, solange es noch geht

Hobbys finden nicht mehr statt, die Vereine sind geschlossen, wie auch die Spielplätze. Umso wichtiger ist es, solange es geht raus an die frische Luft zu gehen. Du kannst mit deinem Partner eine Schnitzeljagd für die Kinder veranstalten. Ausflüge in den Wald sind besonders im Frühling schön, wenn alles grün wird.

Malen

Stift und Block gehören zur unentbehrlichen Ausstattung des Kinderzimmers, neben dem freien Malen nehmen Kinder gern und dankbar aber auch Ausmalbilder an. Wir haben einige unserer Nachtlicht-Motive in Ausmalbilder verwandelt, im Netz gibt es natürlich nur zahlreiche Malvorlagen und Ausmalbilder mehr. Druckt aus, was das Zeug hält, Deine Kinder werden es Dir danken.

Alle Bilder hier herunterladen

Basteln

Auch Basteln ist natürlich ein Klassiker, der sich in jedem Kinderzimmer umsetzen lässt und der auch an normalen Regentagen zu den wichtigen Beschäftigungen gehört. Neben dem Bastelmaterial können Dir natürlich auch die Bastelideen ausgehen. Damit das nicht passiert, schau doch mal auf den Seiten mit Bastelempfehlungen von Leo Lausemaus vorbei. Der kleine Held aus dem Lingen-Verlag bietet schon einiges Bastelmaterial und seine Helfer arbeiten momentan sehr hart daran, regelmäßig neue Bastelideen zu veröffentlichen. Weitere Bastelideen gibt es auch auf Facebook, zum Beispiel dieser Seite.

Rätseln

Erwachsene haben Kreuzworträtsel, um sich die Zeit zu vertreiben und den Kopf in Schwung zu halten. Unser Mitarbeiter Ulf kann sich beispielsweise noch daran erinnern, dass seine Oma jeden Abend ein Kreuzworträtsel gelöst und sich dabei viel Zeit gelassen hat, obwohl sie es auch in nicht einmal einer Minute hätte ausfüllen können. Auch Kinder lieben Rätsel, zum Glück gibt es hier im Internet auch zahllose Vorlagen. Und während wir Dein Kind vor den Gefahren durch Kabelsalat schützen, kann Dein Kind mit unserer Malvorlage einen Weg durch den Kabelsalat bahnen.

Kabelsalat-Rätsel hier herunterladen

Rollenspiele

Vater, Mutter, Kind funktioniert nur, wenn drei Kinder daheim sind, aber aus dem “Klassiker” unter den Rollenspielen lässt sich viel lernen:

  1. Kinder lieben es, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und stundenlang in ihren Phantasiewelten verbringen.
  2. Rollenspiele lassen sich auf engstem Raum durchführen.
  3. Bei Rollenspielen muss nicht getobt werden.
  4. Für Rollenspiele braucht es kein großes Equipment.
  5. Rollenspiele machen Spaß.

Gib Deinen Kindern einfach nur den passenden Impuls. Mit ein paar Decken über einem Tisch entsteht im Handumdrehen eine Höhle, in der ein Höhlenmensch wohnt, in die ein Forscher eindringt um sie zu erkunden, die als Rückzugsraum für Ausreißer a la Ronja Räubertochter dient und vieles mehr. Aus Sofas und Stühlen können ebenso schnell Autos wie Schiffe werden, sodass sich hier ein riesiges Reservoir an Möglichkeiten bietet.

Lernen

Es gibt zahlreiche Bildungs-Sendungen für Kinder wie die Sendung mit der Maus oder Löwenzahn. Dazu gibt es einen eigenen Abschnitt. Darüber hinaus gibt es auch Lernangebote von verschiedenen Institutionen daheim:

Das DLR – Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum – bietet unter dem Hasthag #scienceathome eine ganze Sammlung an Experimenten und Spielen an, die naturwissenschaftliches Lernen für Kinder ermöglichen soll. Das Angebot deckt eine große Bandbreite ab, von der Vorschule bis hin zu älteren Schüler*innen (und Eltern).

Die Initiative „Komm mach MINT“ bietet Anleitungen für zahlreiche Experimente, die sich daheim durchführen lassen, auch die Videos und Broschüre der Helmholtz-Forschungsgemeinschaft bietet solche Experimente für daheim - von Lochkamera bis zur Entstehung einer Caldera.

Zuletzt sei Planet Schule erwähnt: Das Portal des Schulfernsehens von SWR und WDR bietet nicht nur Schulfernsehen, sondern multimediales Lernmaterial für Kinder aller Altersgruppen und viele verschiedene Themen.

Lesen und Hören

Bücher, Hörbücher, Hörspiele – es soll hier nicht um die Frage gehen, wie viel Medienkonsum für Kinder sinnvoll ist, stattdessen sollten wir dankbar für die verschiedenen Angebote sein. Eines der Angebote ist Tigerbooks, das sich speziell an Kinder zwischen 2 und 10 Jahre wendet und ihnen damit einen geschützten Ort im Internet bietet, an dem sie ausschließlich geeignete Inhalte finden.

Ein Zugang zu Tigerbooks gehört bei manchen Bibliotheken zum digitalen Angeboten – ebenso wie die Onleihe. Das ist die Online-Verleihfunktion für eBooks, Hörbücher und co. der deutschen Bibliotheken. Wenn Du noch keinen Bibliotheksausweis hast, besorge Dir noch schnell einen, solange die Bibliothek noch offen ist, gehe Bücher hamstern und lass Dir die digitalen Angebote deiner Bücherei erklären. Denn da gibt es nicht nur etwas für Deine Kinder, sondern auch für Dich. Welche Bibliothek in Deiner Nähe die Onleihe anbietet, erfährst Du hier .

Darüber hinaus gibt es auch eine Auswahl an Gratis-Büchern für Prime-Kunden von Amazon. Hier sind die Inhalte für Kinder allerdings überschaubar. Wer dennoch auf Amazon zurückgreifen möchte, der wird bei Kindle Unlimited (kostenpflichtig) auch Kinderbücher finden.

Noch mehr Hörspiele und Podcasts

Die ARD verfügt über eine umfangreiche Audiothek, in der viele ihrer Produktionen gratis heruntergeladen werden können. Dazu gehören auch die zahlreichen Angebote für Kinder aus Formaten wie Ohrenbär vom WDR und Betthupferl vom BR. Alle Kinderprogramme in der Audiothek findest Du hier. Der besondere Tipp: Die Original-Hörspielreihe des Pumuckl ist derzeit zum Download verfügbar.

FYYD ist eine Podcast-Suchmaschine, die gleichzeitig Podcasts in unterschiedlichen Kategorien sammelt und kuratierte Listen anbietet. Es gibt auch eine Kategorie „Kinder & Familie“, wo ihr Angebote für Kinder findet und auch Erziehungs-Podcasts. Viele Angebote aus der ARD-Audiothek sind auch dort zu finden, aber noch mehr.

Für Kinder zum Hören fündig wirst Du darüber hinaus auch bei Spotify (Premium-Zugang kostenpflichtig), die alle Kinder-Hörspiele in einer Liste versammeln oder Audible und Apple Music (jeweils kostenpflichtig).

Schauen

Erste Anlaufstelle für gutes Kinderprogramm ist sicher der KiKa, das gemeinsame Kinderprogramm von ARD und ZDF. Die aktuellen Sendungen gibt es auf der KiKa-Website zum Abruf, dort gibt es auch alte Folgen oder Links zu den eigenen Seiten der Kindersendungen wie die Sendung mit der Maus, logo!, Löwenzahn und co. Darüber hinaus läuft die Maus seit dem 18.03. jeden Vormittag im Fernsehen, um Kinder zu erfreuen.

Darüber hinaus bieten auch Streaming-Anbieter wie Netflix und Amazon Prime (jeweils kostenpflichtig) Kinder-Sendungen an. Für Eltern hat Netflix den großen Vorteil, dass sich unterschiedliche Profile anlegen lassen, unter anderem ein Kinderprofil, sodass sich der Zugriff auf Inhalte steuern lässt.

Auf Seiten von Netflix sind besonders erwähnenswert: Paw Patrol, Peppa Wutz und der Klassiker „Es war einmal das Leben“, sowie für die älteren Kinder Avatar – Herr der Elemente. Paw Patrol und Peppa Wutz gibt es auch bei Amazon Prime, darüber hinaus die LEGO-Serien.

Haushalt gemeinsam erledigen

Der Haushalt muss immer erledigt werden. Wenn die ganze Familie daheim ist, gibt es sogar viel mehr zu tun. Wenn Du den Haushalt mit Deinen Kindern gemeinsam macht, freuen sich Deine Kinder über die Beschäftigung, ihr verbringt Zeit gemeinsam und auch ungeliebte Aufgaben machen gleich viel mehr Spaß.

Je nach Alter des Kindes gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, es in verschiedene Tätigkeiten im Haushalt einzubeziehen. Mit kleineren Kindern kann das Ein- und Ausräumen der Waschmaschine richtig Spaß machen. Mach einfach ein Spiel daraus. Wie schnell schafft ihr es gemeinsam, die Maschine zu laden und zu starten?

Auch in der Küche können die Kinder helfen und tun das gern. Waffeln machen ist eine prima Beschäftigung für alle. Die Jüngeren können den Teig rühren, die Älteren können das Waffeleisen unter Aufsicht bedienen und mit Öl bepinseln.

Auch gemeinsames Kochen und Backen jenseits von Waffeln kommt gut an. Gerade amerikanische Rezepte, die mit Cups, also Tassen messen, sind ideal geeignet, um sie mit Kindern gemeinsam umzusetzen. Statt mit einer Waage alles genau abzumessen, können mit Tassen die Zutaten kinderleicht abgemessen werden.

Gesellschaftsspiele

Gesellschaftsspiele gibt es zahllose. Doch am Ende sind es die alt bewährten Klassiker, die die ganze Familie begeistern. Uno, Mensch Ärgere Dich Nicht, aber auch ein moderner Klassiker wie Twister bringen an langweiligen Abenden Spaß. Familien mit unterschiedlich alten Geschwistern können die Klassiker ein wenig variieren. So beispielsweise das altbekannte Gesellschaftsspiel Tabu. Für kleinere Kinder kannst du selbst Karten erstellen, auf welchen verschiedene Begriffe stehen, die sie beschreiben müssen. Zum Beispiel Tiere oder Gegenstände im Haushalt. Ältere Kinder können ihrem Teampartner schließlich Begriffe erklären, die ihrem Alter entsprechen.

Lego, Playmobil, Bausteine

Playmobil und Legosteine retten den kreativen Freiraum für Kinder. Sie bieten Raum, um neue Gebäude oder Figuren entstehen zu lassen. Gleichzeitig dienen sie als Grundlage für Rollenspiele, die unter Umständen auch von den Kindern allein gespielt werden können. Bauklötze bringen vor allen Dingen den jüngeren Kindern Spaß. Jeder kennt den altbekannten Turm, der von den Eltern errichtet und unter Kreischen und Kichern von den Kindern wieder zerstört wird. Natürlich lernen die Kleinen auch, eigene Türme zu bauen. Bei der Wahl der Spielzeuge gilt es immer darauf zu achten, dass sie dem Alter des Kindes entsprechen, um beispielsweise das Verschlucken von Kleinteilen zu verhindern.

Ebenfalls gut für die Kreativität ist Knete. Kinder kreieren die lustigsten Figuren aus dem altbekannten Klassiker. Noch besser wird es, wenn die Knete zuvor selbst hergestellt wurde.

Mitmach-Fernsehen zum Mitmachen & Nachtanzen

Die neuen Medien bringen zahlreiche Möglichkeiten zur Beschäftigung der Kinder, wie beispielsweise Klatschspiele. Aber auch an Workouts oder Yogasessions, die extra für Kinder entwickelt wurden, fehlt es auf Youtube nicht.

Gefällt Dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn Du ihn teilst.

Diese Produkte könnten Dich interessieren